November 8, 2018

March 28, 2018

November 21, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

Auszeit

November 8, 2018

 

 

 

Als ich das erste Mal alleine, ohne Milla, in den Urlaub fahren wollte, kam folgendes: Wow, dass du dich das traust. Oder: Ich war seit 2 Jahren noch nicht eine Nacht von meinem Kind getrennt.

Ich werde diese Aussagen auf keinen Fall bewerten, aber ich möchte wiederum auch gerne meine Erfahrung teilen.

 

Ich bin nämlich der Meinung, dass es sehr wichtig ist, auch mal alleine wegzufahren. Ihr wisst selbst, wie der Alltag mit Kind und Job aussieht. Man versucht, aus jedem Tag das Beste für alle rauszuholen.

 Da wir aber auch nur Menschen und keine Maschinen sind, klappt das nicht immer.

 Der ganze Tag dreht sich nur darum, dass alles gut organisiert ist, bis man abends, wenn man das Kind/die Kinder ins Bett gebracht hat, erschöpft auf dem Sofa sitzt und in Gedanken oft schon beim nächsten Tag ist. Man ist oft überhaupt nicht in der Lage, wirklich ''loszulassen''. 

Für mich persönlich ist das überhaupt kein negativer Stress. Eigentlich mag ich das Wort ‘’Stress’’ nicht. Meine Tochter hat natürlich auch mal ihre kleinen Aussetzer, aber sie ist wirklich ein ganz wundervolles Kind.

 

Als ich dann das erste Mal alleine nach Portugal geflogen bin, fiel mir der Abschied äußerst schwer. Ich habe viele Tränen vergossen. Das erste Mal ohne das Kind wegzufahren, fühlt sich wirklich sehr komisch an. Ein Hälfte fehlt einfach. 

Doch als ich in Portugal angekommen bin, habe ich mir gedacht: Du kannst jetzt entweder rumheulen, oder du nutzt jetzt diese Auszeit effektiv für dich.

Und genau das tat ich. 

Ich glaube, alle Mamas wissen genau, wovon ich rede, wie es ist, ohne Kinder essen zu gehen, oder durch die Straßen zu laufen und das Umfeld tatsächlich wahrzunehmen, ohne zu schauen, ob das Kind nun an der Straße anhält, oder wo es überhaupt gerade ist. 

Es ist einfach anders. 

 

Bei mir war es auf jeden Fall so, dass ich durch diese Auszeit so viel neue Energie für mich und auch für Milla schöpfen konnte, dass ich wiederkam und mich so sehr gefreut habe, sie wiederzuhaben und endlich wieder Zeit mit ihr zu verbringen. 

 

Auch in einer Partnerschaft ist es nicht anders. Hängt man permanent aufeinander, geht man sich auf die Nerven. Wenn man sich dann nicht sieht, genießt man es auch mal und freut sich dann, wenn man wieder zusammen ist. Nicht anders ist das mit Kind. Nur, dass man da noch viel mehr Verantwortung zu tragen hat und die Kinder auf einen angewiesen sind. 

 

Ich bin definitiv dafür, sich Auszeiten zu nehmen und sich um sich zu kümmern, denn das hat man sich als Mama wirklich verdient!!!

 

 

Eure Mom's Personal Trainer

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv

2017 by Theresa Licht